Mbombela Stadium, Südafrika

Mbombela Stadium, Südafrika
Mbombela Stadium, Südafrika
Mbombela Stadium, Südafrika

"Ich kann ehrlich sagen, dass sich unser Rasen als einer der besten, wenn nicht gar als der beste erwies, den wir hatten. (…) Seine Leistung war herausragend."
Derek Blanckensee, Chief Competitions Officer im Organisationskomitee der FIFA Weltmeisterschaft™ 2010 in Südafrika

Spitzenfußball auf Desso Grassmaster bei der FIFA-WM 2010

Im Jahr 2010 wurde zum ersten Mal in der Geschichte eine FIFA Weltmeisterschaft™ auf Naturrasen gespielt, der mit Kunstrasen verstärkt wurde. Das Desso GrassMaster-System wurde in den Stadien in Nelspruit (Mbombela) und Polokwane (Peter Mokaba) installiert.

Dank dieses Hybridrasentyps gab es während der gesamten FIFA WM 2010 perfekte Spielfelder. "Wir haben die Leistungsfähigkeit der Spielfelder vorangegangener WM-Turniere untersucht und waren besorgt, dass sich der Zustand der Spielfelder bei der FIFA-WM 2010 im Verlaufe des Turniers verschlechtern könnten. Wir waren sehr erleichtert, dass der Desso-Rasenbelag den Platz im Mbombela-Stadion verstärkt hat, der mit jeder Trainingseinheit und mit jedem Spiel besser zu werden schien", erklärt Neil Fourie, Mitarbeiter von Platinum Sport Consulting Ltd., dem Unternehmen, dass die Spielfelder installiert hat.

Vom problematischen Spielfeld zu einem stabilen und haltbaren Hybridrasensystem

"Unser Rasen in Nelspruit war ursprünglich einer der problematischsten im Turnier. Er musste drei Mal neu verlegt werden. Im letzten Moment entschloss sich das Stadion-Management dazu, den Desso GrassMaster zu installieren. Ich kann ehrlich sagen, dass sich unser Rasen als einer der besten, wenn nicht gar der beste erwies, den wir hatten. Nach einem Spiel gab es darauf so gut wie keine Spuren, sodass sofort ein weiteres Spiel stattfinden konnte. Die Beständigkeit des Desso GrassMaster war erstaunlich. Unser Rasen in Polokwane war auch ein Desso GrassMaster und erneut war seine Leistung herausragend", erzählt Derek Blanckensee, Chief Competitions Officer im Organisationskomitee der FIFA Weltmeisterschaft™ 2010 in Südafrika.

Bewährte Qualität für Sportwettkämpfe und kulturelle Veranstaltungen

Die Zukunft der Stadien sieht vielversprechend aus. "Ein Monat nach der Weltmeisterschaft haben wir das erste Rugby-Turnier auf dem Mbombela-Rasen gespielt. Sogar nach allen sieben Spielen war der Rasen noch immer in perfektem Zustand", berichtet Neil Fourie, Sport Facility Design Consultant bei Platinum Sport Consulting Ltd. Neben Sportwettkämpfen finden im Mbombela-Stadion Großveranstaltungen und Popkonzerte statt, darunter die Verleihung der Metro FM Music Awards.

Auch das Peter Mokaba Stadium in Südafrika, in dem ebenfalls Spiele der FIFA-WM 2010 ausgetragen wurden, ist mit einem Desso GrassMaster-Rasenbelag ausgestattet.

Kunstrasen
Hybridrasen

Share |